Dirigentenstab ist übergeben

Constanze Wollersen hat die Leitung des Posaunenchors übernommen

Mit einem festlichen Bläsergottesdienst in der vollbesetzten Stiftskirche Ramelsloh wurde am Reformationstag der Chorleiterwechsel im Posaunenchor Ohlendorf gefeiert. Bernd Grote hat nach fast 20 Jahren den Dirigentenstab an Constanze Wollersen übergeben. In einer Ansprache würdigte Gerhard Grote im Namen des Posaunenchores die Verdienste von Bernd Grote. Auch Pastor Wieberneit dankte ihm für seine langjährige Tätigkeit, verabschiedete ihn offiziell aus seinem Amt und stellt ihn unter den Segen Gottes. In Zukunft nimmt der Posaunenchor ihn wieder als aktiven Bläser in seinen Reihen auf.  Auch Bernd Grotes Nachfolgerin Constanze Wollersen wurde eingesegnet. Sie ist 42 Jahre alt und ist in Bremen aufgewachsen. Dort hat sie im Alter von 13 Jahren mit dem Posaunespielen angefangen, nachdem sie schon vorher Blockflöte und Klavier gespielt hat. Zahlreiche Bläserfreizeiten führten sie u.a. nach Polen, Finnland und Österreich. Inzwischen lebt sie mit ihrem Ehemann in Ohlendorf und spielt dort bereits seit 10 Jahren im Posaunenchor. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde im Gemeinschaftshaus Ohlendorf noch etwas weitergefeiert.